Erweiterte Playereinstellungen

Sie erhalten bei der Einrichtung von Ihrem Streamingserver Paket zwei Player-Vorlagen:
einen LIVE-Player und einen DATEI-Player.

Normalerweise wird der Player als so genanntes iFrame eingefügt. D.h. Sie übergeben die gewünschten und flexiblen Parameter, aber der Playercode wird von uns nachgeladen. Das hat den großen Vorteil für Sie, dass der Player immer aktuell auf neue Entwicklungen im Bereich Browser und Mobilgeräte reagiert. Wir machen automatisch die technischen Anpassungen. Und da sich für Sie nichts ändert, muss auf Ihrer Webseite nicht jeder Playercode angepasst werden, nur weil beispielsweise der Firefox keinen Flashplayer mehr unterstützt oder eine neue Version von iOS oder Android erscheint.

 


Beispiel-iFrame:

<iframe width="830" height="467" style="border: none" allowfullscreen src="http://www.blitzvideoserver.de/player.html?serverip=62.113.210.2&serverapp=vod&streamname=video-stream-hosting-testvideo.smil"></iframe>

Parameter

 

  • nocookie=1
    Die Zustimmung zum Datenschutz (DSGVO) inkl. der Verwendung von Cookies muss über die Kundenwebseite eingeholt werden, in der der Videoplayer als iFrame eingebunden wird. Wird der Parameter "nocookie=1" übergeben, wird kein Cookie angelegt.
  • keinflash=0
    forceflash=1
    forcenativhtml=1
    Per Standard versucht der Player jeden Stream per HTML5 HLS abzuspielen. Steht kein HTML5 Streaming zur Verfügung (z.B. von Microsoft erst im IE11 ab Windows 8.1 umgesetzt) wird versucht den Flashplayer zu verwenden, da dieser früher in allen gängigen Browsern aktiv war.
    Wenn Sie jedoch den Flashplayer vor HTML5 HLS bevorzugen möchten, können Sie über den Parameter "keinflash=0" angeben, dass zuerst versucht wird den Flashplayer zu verwenden. Voraussetzung ist, das dieser im Browser installiert und aktiviert ist.
    Verwenden Sie den Parameter forceflash=1 um Flash per Zwang zu verwenden, auch wenn der Browser auf Anfrage mitteilt, dass der Flashplayer _nicht_ verfügbar wäre. Für diese Einstellungen sollten Sie spezielle Gründe haben! Beispielsweise können Sie bei Testläufen gezielt den Flashplayer testen, obwohl wenn Ihr Browser dieser normalerweise deaktiviert.
    Den Parameter forcenativhtml=1 können Sie hingegen verwenden, um den Player zu zwingen den nativen (fest eingebauten) Player z.B. im iPhone zu verwenden. Achtung: da z.B. Firefox und Chrome am PC keinen fest eingebauten eigenen HTML5 Player mit Streamingunterstützung mitbringen, würde der Stream (mit diesem Parameter) dort nicht mehr funktionieren.
  • videostartoffset=60
  • videostopoffset=180
    Sie können die Startposition und die Videolänge innerhalb von einer Videodatei über diesen Parameter bestimmen. Vergleichbar einem Videoschnitt.
    Angenommen Ihre Videodatei hat eine Länge von 10 Minuten = 600 Sekunden. Der erste Parameter sorgt dafür, dass das 10 Minuten Video nur 9 Minuten lang ist und in der sechzigsten Sekunde startet.
    Mit dem zweiten Parameter wird die Videolänge auf 180 Sekunden eingestellt. D.h. die Videodatei beginnt mit der sechzigsten Sekunde und hat eine Lauflänge von 3 Minuten.
  • secureid=abcd
    Dieser Parameter wird nur im Zusammenhang mit einem gesicherten Zugang verwendet. Siehe hier.
  • &autostopnachsek=120
    Der Stream wird nach 120 Sekunden stoppen.
  • vorspann=rtmp://62.113.210.2/vod/videodateiname_480p.mp4
  • abspann=rtmp://62.113.210.2/vod/videodateiname_480p.mp4
    Es wird ein Vorspann bzw. ein Abspann (Preroll, Postroll) vor und nach dem Video abgespielt. 
  • bgimage=https://domain.de/grafik.jpg
    Sie können eine Hintergrundgrafik für den Player vorgeben. Diese wird sichtbar wenn ein Dateistream noch nicht gestartet wurde, bzw. wenn ein Livestream nicht aktiv ist.
  • bgcolor=ffffff
    Die Hintergrundfarbe des Players ist einstellbar. Dieser Wert entspricht einem sechsstelligen Hexwert und wird ohne Raute oder "0x" am Anfang eingetragen