Kompatibilität verschiedener Technologien

Grundsätzlich kommt es bei der Videoübertragung im Internet nicht darauf an welche Technologie die beste ist, sondern darauf welche Technologie im verwendeten Browser des Seitenbesucher zur Verfügung steht.

Beispielsweise ist der "H.265" Codec dem "H.264" überlegen (zuständig für die Kompression bei geringer Datenrate eine hohe Bildqualität zu erreichen). Da H.264 aber in allen modernen Browsern verfügbar ist, H.265 aber nicht, stellt sich die Frage nicht und es wird nach aktuellem Stand H.264 verwendet. Man könnte auch beides parallel anbieten - hierdurch steigt aber der Produktionsaufwand ohne eine für den Nutzer sichtbare Verbesserung.

Wir unterstützen gezielt die Browser und Geräte die 99 % der Internetnutzer verwenden
Browser Chrome, Firefox, Safari, Internet Explorer und Edge (IE-Nachfolger). Und dies unter Windows, Mac OS X und Linux. Zudem die Browser unter Android und Apple iOS (iPhone, iPad). Weniger verbreitete Browser und Systeme funktionieren in der Regel ebenfalls. Genauso ältere Geräte und Browser, die vielleicht nicht ganz aktuell sind, aber "damals" die Technologie bereits unterstützten (z.B. Windows Phone).

Parallel ermöglichen wir alten bzw. veralteten Browsern die Technologien von "vorgestern" weiterzuverwenden. Wenn ein Nutzer beispielsweise einen 8 Jahre alten Browser (ohne Updates) verwendet, kann dieser mit heutiger HTML5 HLS Streamingtechnik nicht umgehen. Man muss diesem Browser den Zugang ermöglichen, der vor 8 Jahren dem damaligen Stand der Technik entsprach. Damals war dies der Adobe Flashplayer, nun nurnoch nach Bedarf und auf Anfrage.

Besonderheit Internet Explorer 11

Der IE hat hier eine Ausnahmerolle. Während andere Browser weiter entwickelt werden, wurde der IE 11 in mehreren Stufen auf dem alten Stand gelassen. Und zwar nicht in Abhängigkeit von der Version 11 (wie der Name besagt), sondern abhängig von der verwendeten Windowsversion.

Der IE11 wurde von Microsoft unter Windows 8.1 und Windows 10 für heutige Videotechnologie weiterentwickelt: konkret die "Media Element" Programmierung für HTML5 HLS Videostreaming.

Jedoch NICHT für Windows 7 und Windows 8.0. Unter diesen älteren Windows-Versionen hat Microsoft in dem IE 11 keine Unterstützung für HTML5 HLS und MediaElement eingebaut. Dieser benötigt bis heute den Flashplayer für die Wiedergabe von Livestreams. Dies war zum Erscheinungszeitpunkt um 2011 auch ganz normal und in allen damaligen Browsern der Fall. Die anderen Browser wurden jedoch weiterentwickelt, der IE11 nur ab Windows 8.1

Für Dateistreaming gibt es eine Ausweichmöglichkeit. Diese kann individuell für Sie konfiguriert werden, beinhaltet aber technische Nachteile gegenüber den sonstigen Streamingvorteilen (unter anderem in der Contentsicherheit).

Dies ist keine Frage des Streamingservers, sondern der technischen Möglichkeiten des Browsers.