Playout und Pseude-Livestream

Um einen TV-Kanal zu simulieren oder eine bestimmte Videodatei als Pseudo-Livestream zu übertragen, können wir eine spezielle Konfiguration für einen bestehenden Streamingserver-Account aufsetzen.

Diese Lösung ist jedoch als "kleine Lösung" zu verstehen und kann kein echtes Playout-System in einem TV-Sender ersetzen. (Eine echte Playout-Lösung beginnt mit kleinen individuellen Servern spezialisierter Anbieter im mittleren vierstelligen Bereich. Playout-Lösungen aus dem TV-Broadcast-Bereich der großen TV-Sender fangen preislich bei 50.000 bis 100.000 Euro an.)

Unsere Playout-Lösung ist ideal, wenn Sie eine der folgenden Anwendungen wünschen.

Mögliche Anwendungen

Beispiel "TV-Sender"
Ideal ist diese Lösung wenn Sie eine überschaubare Anzahl von Videodateien in einer "Schleife" abspielen möchten. Ein wiederholter Durchlauf nach festgelegter Reihenfolge von Videodateien. Vergleichbar einer Playlist - nur soll diese unabhängig von jedem einzelnen Zuschauer laufen. Der Zuschauer kommt immer ins laufende Programm (vergleichbar einem TV-Programm) und kann dieses nicht beeinflussen.

Beispiel "Pseudo Livestream"
Wenn Sie eine (scheinbare) Liveübertragung zu einem bestimmten Datum und Uhrzeit starten, diese aber aus verschiedenen Gründen nicht wirklich live senden möchten, ist das Playout optimal. Sie können alles in Ruhe vorbereiten, die fertige Sendung als Videodatei auf den Server laden und hierüber zum gewünschten Zeitpunkt als Livestream starten lassen. Der Zuschauer sieht technisch einen echten Livestream!

Typische Gründe für einen pseudo Livestream:
- Die Art der Vorbereitung und Inhalte erlaubt nur eine vorherige Produktion (Einspielung von Effekten und Inhalten, etc.)
- Eine nicht zuverlässige oder zu langsame Internetleitung für die Live-Übertragung bei optimaler Bildqualität
- Sie möchten perfekte Qualität und exakte zeitliche Abläufe erzielen
- bei der Vorabproduktion möchten Sie Passagen üben und ggf. wiederholen, denn niemand ist von Heute auf Morgen ein 'Steve Jobs' auf der Bühne
- Sie möchten den Aufwand für Live-Schulungen, etc. reduzieren, zeichnen einmalig auf und verwenden diesen Inhalt mehrfach

Beispiel "Videoschleife" + Senden von einem echten Livestream (überschreiben)
Angenommen Sie möchten für längere Zeit vor einem Event eine Videoschleife (z.B. Teaser) von einer Videodatei laufen lassen - möchten diese aber nicht selber live senden sondern automatisch laufen lassen. Hierfür ist das Playout ideal.
Wenn Sie diese Lösung verwenden, können Sie dennoch jederzeit einen echten Livestream senden und dieser "überschreibt" das gerade laufende Playout. Ihre Zuschauer sehen übergangslos den Playout-Inhalt - und dann ohne Unterbrechung Ihre Live-Übertragung. Sobald Sie den echten Livestream wieder stoppen, läuft wieder der Playout-Inhalt (der im Hintergrund unbeeinflusst weiter gelaufen ist).

Programmplanung

Gesteuert wird der Ablauf über eine Steuerungsdatei. Diese bestimmt die Abspielreihenfolge von Ihren Videodateien. Diese Videodateien können sowohl der Reihe nach abspielen, als auch je Videodatei zu einem eingestellten Datum und Uhrzeit starten.

Das Format dieser Steuerungsdatei ist XML. Die Datei kann sowohl mit einem Editor individuell angepasst werden, als auch automatisch von einem Programm auf Ihrem Server (php, etc.) geschrieben werden. 

Wichtig: Der Zugang erfolgt per FTP. Die Datei wird in der Regel einmal täglich in der Nacht neu eingelesen und ist für den Tag gültig. Fehler in der XML-Datei führen möglicherweise dazu das es nicht funktioniert... es muss in diesem Fall auf den nächsten Neustart in der Nacht gewartet werden. Ein individueller Neustart ist in den meisten Fällen nicht möglich!

Playout-Konfiguration

Individuelle Einrichtung von einem minimalen "Playoutsystem" für XML-basierte Ablaufplanung von einem Livestream-TV-Programm auf der Basis von Videodateien.

Das System ist rudimentär und nicht mit einem vollumfänglichen Playout-System vergleichbar. Wir empfehlen es als Behelfslösung wenn ein echtes Playout bspw. aus Kostengründen nicht zur Verfügung steht.

Mit dieser Lösung lassen sich Videodateien vergleichbar einem Live-TV-Programm in einer Reihenfolge abspielen. Der Stream beginnt für den Zuschauer nicht beim Beginn einer Videodatei, sondern der Zuschauer schaltet in einen laufendes Programm hinein das auch ohne Aufruf serverseitig läuft.

Im Kern werden Videodateien (von Ihrem parallel laufenden Streamingserver-Account) in einer einstellbaren Reihenfolge als Pseudo-Livestream ausgespielt. Der Pseudo-Livestream lässt sich durch einen echten Livestream jederzeit "überschreiben".
Der Funktionsumfang ist beschränkt auf Videoreihenfolge sowie Steuerung von Datum und Uhrzeit je Videodatei oder Videoabfolge. Das System ist ggf. anfällig für Fehler bei der Bearbeitung der XML-Steuerungsdatei oder im Ablauf. Die Daten werden idR. einmal täglich in der Nacht aktualisiert.

Einmalige und regelmäßige Kosten:
- Nur in Verbindung mit einem laufenden Streamingserver-Account
- Einmalige Einrichtungskosten: 200 Euro
- Monatliche Pauschale: 50 Euro

200,00 €
In den Warenkorb
  • sofort verfügbar
  • Einrichtungszeitraum nach Absprache1